Category Archives: Blogroll

Vaterschaft.

boy

Hier steht ein Gedicht darüber wie anstrengend es ist, Vater zu sein. Gegen Ende macht es aber darauf aufmerksam, wie unglaublich viel es mir bedeutet und wie stolz und dankbar ich bin, diesen kleinen Menschen beim Leben zuzusehen und wie ich dazu bereit bin alles zu geben für sie.
Und langsam bekomme ich den Schimmer einer Ahnung, wie das vielleicht gemeint sein könnte mit dem Vater und dem Sohn. Und was es für einen Vater bedeuten muß, seinen Sohn “zu geben”.

Und jetzt gehe ich schlafen, denn ich war schon beim Aufstehen müde die ganze Woche… und Ihr stellt Euch das Gedicht einfach vor.

Eis und was so war.

both-sides-ice

Eis gibt’s das ganze Jahr. Da diese Woche Wechselstimmung war – leider nur was das Wetter betrifft – finde ich einen unentschlossenen Bürger, der die Wahl zwischen zwei fast gleichen Eisen hat irgendwie auch passend. Moment – da ist ja gar keine schwarze Kugel in der Waffel. Ich gebe zu, es war auch nicht als politisches Bild gedacht. Kam mir eben nur so nach nem “Internetfernsehabend” mit Pelzig, Illner und Welke…

Was sonst noch so geschah:

Ein Pirat hat mir heute zwei Kulis geschenkt. Immerhin. Einen für die Tochter, einen für mich.

Manuel, der neben mir im Büro sitzt hat eine gefrorene Flasche Cola geöffnet und anschliessend die Sauerei wieder weggewischt. Ich hatte Glück dass er mit dem Rücken zu mir stand.

Ich habe mit dem iphone zwei Fotos gemacht, die ich aber nicht gepostet habe. Sie waren so mittel. Eins war Mitch von hinten beim Telefonieren und das andere waren drei Löcher im Himmel wo die Sonne durchgescheint hat vorm Schloss. So strahlen und dramatik und so. Kam aber nicht so raus. Müsst Ihr Euch halt selbst vorstellen.

Ich hab mir ne Mickeymaus-Tasse für den Büroschreibtisch geholt. Wir Animatoren müssen zusammen halten. Leider ist morgen Samstag da bin ich selten im Büro. Freu mich schon aus ihr zu trinken.

Nicole hat auf Ihrem Blog ein paar schöne Fotos von unserem Ausflug an den Atlantik gemacht. Ich finde übrigens französische Autobahnen sehr sympathisch.

Gestern musste ich warten. Im Wartebereich einer Ambulanz. Die freundliche Dame am Computer hatte mir freundlicher Weise gesagt, dass ich mit einer guten Stunde Wartezeit rechnen sollte. Mein Telefon hatte nur noch 19 Prozent Akku. Ich twitterte:

“1,5h vorraussichtliche Wartezeit und nur noch 19% Akku. #wishmeluck”

Später im Büro erzählte mir Martin, er dachte die Wartezeit würde sich auf die Installation des neuen OS7 beziehen. Fand ich witzig.

Wir waren im Moccassin einen Kaffee und eine Milch trinken. Die Frau hat sich eine Latte Macchiatto, koffeinfrei mit Sojamilch bestellt. Sie bekam einen der nicht nach Sojamilch geschmeckt hat. Ich habe der Barista gesagt, “wir glauben da ist richtige Milch drin…” da hat sie gesagt “Der ist mit Soja, den hab ich selbst gemacht!” Scheint als ob Sojamilch inzwischen ziemlich nah ans “original” rankommt.

so. War ja doch einiges los. Ständig passiert irgendwas.

skate

Schönes

20130717-235112.jpg

Wie es klingt, wenn man Sprudel in ein leeres Glas füllt.

Warme Toffifee aus der Plastikpackung pfriemeln.

Kinder, die ausflippen vor Freude wenn der Papa nach Hause kommt.

Mit der Lebensfreundin abends auf dem Balkon essen, reden und mit den Zehen die Farbe vom Geländer bröckeln.

Mails, die mit dem Satz “Great work, we love it now.” beginnen.

– Die Idee mit den schönen Dingen kommt von meinem Freund Maze. –